Beiträge

„Temple of Kiz“, das neue Urban Kiz Festival in der Pyramide Mainz hat einen hervorragenden Start hingelegt. Bereits über 300 Kizomberos und Kizomberas aus Deutschland, Schweiz, Frankreich und auch Luxemburg haben das neue Festival besucht und die Rückmeldung ist nicht nur aufgrund der einzigartigen Location durchweg positiv. Unser Review:

Tanzen im Fokus

Workshop. Foto: PhotoartEichin

Social Dance und Party stehen beim neuen „Temple of Kiz“ Festival im Vordergrund, weniger eine breite Vielfalt an Workshops. Dafür wurden ausschließlich internationale DJs gebucht, darunter DJ Valet, DJ Lenhy oder DJ Nice Life nebst weiteren namhaften Deejays. Aber auch Newcomer Deejay PG, der zum ersten Mal auf einem Festival auftrat, schlug mit seinem frischen Mix wie eine Bombe ein. Veranstalterin Stefanie Pietas gibt auch gerne vielversprechenden Newcomern die Chance, auf ihrem Festival aufzulegen.

Für Lernwillige gab es ganztägig eine Mischung aus einzelnen Workshops und mehrstündigen Bootcamps, vorrangig im Intermediate und Advanced Bereich. Als Lehrer kamen unter anderem nationale Künstler wie Stone’s & Sabine, Lamsca Sagnia sowie internationale Tanzlehrer wie Aime & Trecy aus Luxemburg oder Hugo & Mariina in die Pyramide. Für wen das Passende nicht dabei war, konnte sich beim Social ab 14 Uhr so richtig austoben. Um 22 Uhr begann die Abendparty unter der modernen Pyramidenkuppel und bot den Gästen bis 7 Uhr morgens die Möglichkeit auf feinste Urban Kiz Musik zu tanzen.

Top moderne Location

Foto: PhotoartEichin

Über die Location hatten wir bereits berichtet. Top moderne Ausstattung mit toller Soundanlage sowie Lichttechnik und einer raffinierten Architektur. Die „Pyramide“ ist wirklich etwas „Besonderes“, nicht eben einfach nur eine 0-8-15 Räumlichkeit, in der eine Soundanlage und ein paar Lichteffekte aufgebaut werden. Auch die Klimatisierung lässt sich hier gut steuern und vermeidet allein schon durch die hohe Deckenhöhe allzu große Hitze. Schon vor Betreten steht man vor der mächtigen Pyramide mit großem kostenfreien Parkplatz direkt vor der Eingangstür. Auch die Panoramalounge unter offenem Dach (bei warmen Wetter) lädt zum Verweilen ein. Hier wäre Musik toll gewesen, um die ersten Stunden des Social unter freiem Himmel genießen zu können. Aber auch zum gemütlichen Kaffeetrinken und persönlichen Austausch ist die Lounge perfekt.

Die Anbindung zur Pyramide ist hervorragend. Eine Autobahnzufahrt in direkter Nähe, Hotels in Gehweite und diverse Läden für die nötigste Versorgung. Da sie im Industriegebiet liegt, gibt es weder eine Sperrstunde noch Beschwerdeprobleme bei lauter Musik.

Gute Balance und Stimmung

Foto: PhotartEichin

Mit entscheidend für die tolle Stimmung war auch die gute Balance. Beim Ticketverkauf wurde bereits auf einen gesunden Ausgleich zwischen Frauen und Männer geachtet. Entgegen der ursprünglichen Planung und aufgrund vieler Spontanzusagen, gab es auch eine Abendkasse. Trotzdem entstand kein großer Frauenüberschuss, was bei einer Abendkasse sehr schwer zu planen ist. Dank der guten Arbeit der Taxiteams wie Funomen, Kizomba Brigade Stuttgart, Casanova, Ghetto Kiz sowie die anderen Gruppen, kamen die Damen voll auf ihre Kosten. Unsere Umfrage ergab ein sehr positives Feedback zur allgemeinen Balance und der Arbeit der Taxitänzergruppen. Da „Temple of Kiz“ nicht zu den Großveranstaltungen gehört, sondern zu den mittelgroßen Festivals – gemessen an Teilnehmerzahl – hatte die Atmosphäre immer noch leicht familiären Charakter.

Möglichkeiten zur Optimierung

Panorama Lounge. Foto: PhotoartEichin

Zu meckern gab es bei diesem Event nicht viel und wenn, dann auf recht hohem Niveau. Natürlich hätte es die „Stinkbombe“ am Freitagabend nicht gebraucht. Es war – entgegen mancher Vermutung – definitiv kein Abflussproblem der Pyramide, sondern das Werk eines Gastes. Ob dummer Streich oder gemeiner Sabotageakt, es war erfolglos, denn echte Kizomberos lassen sich auch davon nicht den Abend verderben und tanzten kräftig weiter.

Bedauert wurde vielerlei, dass in der Panoramalounge keine Tanzmöglichkeit bestand. Hier lässt sich das Dach komplett öffnen und bei dem tollen Wetter wäre es die perfekte Social Dance Tanzfläche gewesen. Technisch war es spontan nicht möglich dies umzusetzen und wurde auch eher als Rückzugsort angedacht, die Veranstalter haben die Anregung jedoch aufgenommen und so dürfen wir im nächsten Jahr auf ein Open Air Social hoffen.

Trotz Einkaufsmöglichkeiten in naher Umgebung, wäre eine hausinterne Essensmöglichkeit wünschenswert gewesen oder ein Food Truck auf dem Parkplatz, um den Energiebedarf zwischendurch wieder aufzufüllen.

Die Getränkepreise sind im leicht gehobenen Niveau. Ein stilles Wasser bspw. 1 L kostet 6,00 € und schmerzte dann doch den ein oder anderen Geldbeutel, da auch während der Workshops keine Getränke mitgebracht werden durften.

Kurz und knapp

  • Einzigartige Location mit Klimatisierung
  • Großes Social und lange Partys mit namhaften DJs
  • Gute Balance und schöne Stimmung
  • Hotels in Gehweite
  • Fokus auf Social und Party, leichtes Workshopprogramm
  • Sanitäranlagen immer sauber
  • Kostenfreier großer Parkplatz
  • Keine hausinterne Essensbewirtung, gehobene Getränkepreise

Fazit

Top! Wer auf reine Urban Kiz Musik steht kommt hier voll auf seine Kosten und das in einer einmaligen Location mit top DJs und leichtem Workshop Programm. Die Balance war trotz Abendkasse angenehm und auch das tänzerische Niveau war beachtlich. Die Organisation und Kommunikation für die Teilnehmer war sehr gut und die Stimmung war durchweg positiv. Eine tolle Leistung für die Erstausgabe und damit eines der vielversprechendsten Events in Deutschland. Mit der diesjährigen Reputation der Erstausgabe werden sich nächstes Jahr noch wesentlich mehr Tänzer in der Pyramide einfinden, im besten Falle über den Vorverkauf, um in der nächsten Edition eine ebenso gute – wenn nicht noch bessere – Balance zu erreichen. Potenzial für Wachstum bietet die Mehr-Ebenen Location allemal.

Temple of Kiz 2019

Eine eigene Tanzschule, das war schon immer der Traum von Motsi Mabuse – bekannt aus RTL „Let’s dance“.  Am 2. September 2017 wurde aus Traum endlich Realität. Kizomba sollte ein Teil ihres Angebots werden und so holte sie sich mit JD & Chrissi zwei international bekannte Kizombakünstler als Partner. Wir trafen Motsi in ihrer Tanzschule in Eschborn (Frankfurt), sahen uns Tanzschule und Angebot an und berichten im Folgenden.

Interview

Motsi, du warst aktive Standard-Latein-Tänzerin und bist durch RTL „Let’s dance“ weit über die Tanzszene hinaus bekannt geworden. Was hat dich dazu bewogen, eine eigene Tanzschule zu eröffnen?

Das war schon immer mein Ziel. Während unserer aktiven Tanz Zeit waren wir viel unterwegs, sind aufgetreten oder haben trainiert. Aber dabei verdient man nicht wirklich Geld. Ich liebe Tanzen und ich habe meine Leidenschaft zum Beruf gemacht. Außerdem wollte ich ein zweites Standbein aufbauen.

Wie war dein Weg zu eigenen Tanzschule? Gab es auch Hindernisse?

Ich habe vor vier Jahren angefangen aktiv zu suchen. Ich hatte viele Probleme, geeignete Räume in Frankfurt zu finden, in denen man allen „tanzgerecht“ werden kann. Das war uns sehr wichtig, denn am heutigen Konzept haben wir lange gearbeitet.

Neben bekannten Standard- und Lateintänzen bietest du auch spezielle Kurse wie West Coast Swing oder Urban Kiz an. Wie kam es zu dieser Entscheidung?

Ich habe mich in die verschiedenen Tanzrichtungen verliebt. Die machen richtig viel Spaß!

Was gefällt dir an Urban Kiz besonders?

Ich liebe Urban Kiz! Ich habe es vor ein paar Jahren in Südafrika getanzt und habe schon dort gesagt, dass ich das unbedingt in unserer Tanzschule unterrichten möchte.

Bist du selbst auch Kizomba Tänzerin?

Ich bin ein riesen Fan und am Lernen – also ja J

Für Urban Kiz hast du dir zwei international tätige Top Artists als externe Trainer engagiert. Wie seid ihr zusammengekommen?

JD & Chrissi sind auf uns zugekommen, als wir Tanzlehrer gesucht haben. Ich finde beide extrem sympathisch und sehr gute Lehrer.

Was für reguläre Urban Kiz Kurse werden angeboten?

Jeden Dienstag von 19:00 – 20:30 Uhr Beginner und von 20:30 – 22:00 Uhr Fortgeschrittene. Leider können JD & Chrissi nur Dienstags, also haben wir Dienstags immer Kizomba-Abend.

Du veranstaltest monatlich eine Kizomba Party mit bekannten DJs – auf was darf man sich zukünftig noch freuen?

Ich freue mich immer sehr auf diese Partys bei uns. Heute an Halloween haben wir DJ Narc6 zu Gast und am 28. November DJ Lenhy aus Paris.

 

Partyreview – Halloweenparty vom 31.10.2017 mit DJ Narc6

 

Die Tanzschule

Im neunten Stock mitten im Industriegebiet Eschborn befindet sich seit September die “Motsi Mabuse Taunus Tanzschule” und offenbart einen atemberaubenden Rundumblick auf Frankfurt und Umgebung. Besonders nachts, wenn die Lichter im Dunkeln strahlen, möchte man fast lieber aus dem Fenster sehen, als sich auf den momentanen Tanz zu konzentrieren. Zwei große Tanzsäle mit Wandspiegeln, ein tolles Foyer mit großer Bar und Sitzgelegenheiten sowie Garderobenraum bietet die modern eingerichtete Tanzschule, neben einem tollen Blick aufs Detail. So war die komplette Tanzschule halloweengerecht dekoriert und sorgte für eine passende Stimmung. Lediglich die hohen Getränkepreise haben etwas erschreckt, jedoch für eine größere Stadt nicht ungewöhnlich. Ein Cuba Libre liegt bei 7,50 € und eine Cola bei 3,10 €.

Workshop mit JD & Chrissi

JD&Chrissi bei Motsi Mabuse Taunus TanzschuleJD & Chrissi gaben von 20:30 – 21:30 Uhr einen Urban Kiz Workshop im Open Level Stil im Vorfeld der Party. Vertreten waren vom Anfängerlevel bis hin zu fortgeschrittenen Tänzern nahezu alle Niveaus und auch das Verhältnis war mit einem sehr geringen Frauenüberschuss angenehm. Über 50 Personen nahmen am Workshop teil, bevor um 21:30 die offizielle Kizomba Party mit DJ Narc6 begann.

Kizombaparty mit DJ Narc6

Insgesamt über 125 Gäste kamen von überall her: Stuttgart, Heidelberg, Mannheim – ja selbst eine Tänzerin aus Ostfriesland fand ihren Weg zur Motsi Mabuse Kizomba Party. Narc6 spielte einen abwechslungsreichen Mix, von sanften Klängen bis hin zu knackigen Tarraxa-Beats war für alle Geschmäcker etwas Passendes dabei. Er hat ein tolles Händchen für das Publikum und kann seine Musik entsprechend anpassen. Die Stimmung war bis zum Schluss und darüber hinaus familiär und ausgelassen. Ein echtes Wohlfühlprogramm für die Kizomba-Seele. Selbst nach offiziellem Partyende um 1 Uhr wurde fleißig weiter getanzt.

 

Unser Fazit

Eine tolle Tanzschule mit vielfältigem Angebot und festem Kizomba Programm, geführt mit viel Liebe von Motsi und Ehemann Evgenij, die selbst bei den Partys dabei sind. Die Location im obersten Stockwerk des Hochhauses mit atemberaubendem Blick über Frankfurt bietet unfassbar viel Charme. Lehrer und DJ’s sind Profis und die Gäste bringen viel Freude und gute Stimmung mit. Von uns gibt’s alle Daumen hoch. KizzMag kommt gerne wieder.

Nicht verpassen – das nächste Event findet am 28.11.2017 statt mit DJ Lenhy aus Paris.

 

Bildergalerie

 

Partyvideo