Innerhalb von fünf Jahren etablierte sich Petroula Kaleadous‘ Tanzschule TanzES zu einer der beliebtesten Tanzschulen im Großraum Stuttgart. Ihr vielfältiges Kursprogramm reicht von Zumba über Salsa und Bachata bis hin zu Kizomba und neuerdings auch West Coast Swing. Neben dem Kursplan stehen regelmäßig diverse Workshops und Bootcamps auf dem Programm. In diesem Rahmen war Kizombalehrer George von Pack’n’dance war Gastdozent in der Esslinger Tanzschule. Was er zu berichten hat und wie sich TanzES entwickelt hat, lest ihr in unserem Artikel.

3-Stunden Bootcamp mit George aus München

Bootcamp mit George (Pack’n’dance)

Mit rund 40 Teilnehmern war das Urban Kiz Bootcamp mit George von Pack’n’dance aus München schon lange vor dem Termin ausverkauft. Bereits zum zweiten Mal trat er als Gastdozent auf und brachte motivierten Tanzschülern Inhalte aus Tarraxinha, Musicality und Kizomba Technik näher. Unterstützt wurde er von Tanzschulinhaberin Petroula selbst, die von George’s Unterrichtsstil beeindruckt ist. Aber auch George schwärmt und kommt immer gerne zur Esslinger Tanzschule, für ihn ist es Zusammenarbeit auf Augenhöhe und lobt insbesondere Petroulas didaktische und gut strukturierte Unterrichtsweise. Auch das Team sei freundlich, offen und das Ambiente in den neuen Räumlichkeiten, welche im Januar 2019 bezogen wurden, sei super.

Petroula fördert ihre Tanzlehrer

Bereits im Vorfeld hatte George die TanzES Tanzlehrer mit seinem Teacher Certification Programm unterrichtet, denn Weiterbildungen sind für Petroula ein „Muss“. Daher wundert es nicht, dass sie ihre Tanzlehrer zu Fortbildungen ermuntert und hierfür auch die Kosten trägt. Nur mit einem gut ausgebildeten und motivierten Team lässt sich eine Tanzschule mit einem vielfältigen Kursprogramm erfolgreich betreiben, so Petroula. TanzES bietet Kurse in den Bereichen Fitness, Tanz und Latein mit einem Team bestehend aus mehreren Tanzlehrern und Assistenten. Die Tanzschule zählt mittlerweile zu den größten und attraktivsten Tanzschulen im Großraum Stuttgart. Diese Position hat die begeisterte Tänzerin jedoch mit Fleiß und Leidenschaft hart erkämpft.

Erster Kurs mit nur einer Schülerin

2014 wagte sie den Schritt zur eigenen Tanzschule und begann ihren ersten Zumba Kurs mit nur einer einzigen Schülerin. Diese brachte eine Freundin mit, diese wiederum weitere und das Rad begann sich zu drehen. Auf diese Weise entstand der erste Ladystyling Kurs, Petroulas Steckenpferd. Die Frauen fühlten sich in den Kursen gut aufgehoben und konnten hier schnell ihre eigene Tanzpersönlichkeit entwickeln, völlig ohne Tanzpartner. Neben Zumba bot Petroula dann auch Latin Dance und Kindertanz an.

Schnell wuchs ihre Schüleranzahl an. Mit Sonja Kon, die bereits früh mit ins Team einstieg, ergänzte sich ihr Kursprogramm um „Waking“. Später kamen Joany, mit dem sie die Paartänze Salsa, Bachata und Kizomba unterrichtet mit ins Team sowie Maya. Bereits 2015 nahm sie Kizomba mit ins umfangreiche Kursprogramm auf und unterrichtet zusammen mit Joany Gomes. Neben den regelmäßigen Kursen bietet TanzES auch regelmäßige Bootcamps für verschiedene Tanzstile, darunter auch Kizomba. Dies soll vor allem für die Schüler einen Mehrwert darstellen, um auch andere Eindrücke sammeln zu können.

„Tanzen soll den Körper fit halten“

Auf ihr Team ist Petroula wahnsinnig stolz und dem Wachstum von TanzES stand mit dieser „Manpower“ nichts mehr im Wege. Unterrichtet wird an 7 Tagen pro Woche und besonders stolz ist Petroula auf die Vielfalt, die ihre Tanzschüler bei ihr aufbauen. „Es gibt kaum Schüler, die nur Salsa, nur Bachata oder nur Kizomba lernen. Fast alle tanzen alle Tanzstile.“  Außerdem lebt die Tanzschule nach dem Motto: „Tanzen soll den Körper fit halten“. Ein Motto das gelebt wird, allen voran Petroula selbst, die krank und auch mit der einen oder anderen Sportverletzung trotzdem auf der Tanzfläche steht und ihre Tanzschüler begeistert und mitreißt.

Worauf dürfen sich TanzES Schüler und Fans freuen?

Am 28. September kommt George wieder, abermals für ein dreistündiges Bootcamp. Aber es gibt noch weitere Highlights, die TanzES in den kommenden Monaten bietet, darunter plant sie ein Ladystyle Event mit intensiven Bootcamps nur für Ladys, womit sie wieder bei ihren ursprünglichen Wurzeln ansetzt. Außerdem wird sie weiterhin mit eigenen Tanzlehrern und geladenen externen Gastdozenten die Tanzrichtung „West Coast Swing“ weiter in Stuttgart voran bringen und leistet hier Pionierarbeit.

Mit ihrem ganzheitlichen Konzept und einem starken Team bietet Petroula eine der attraktivsten Tanzschulen im Großraum Stuttgart an. Ihre steigende Schülerzahl und ihre langjährige Stammmannschaft sprechen für sich. Auch zukünftig wird Kizomba ein fester Bestandteil im Programm sein, wer sich auf dem Laufenden halten möchte, sollte die TanzES Homepage oder Facebook Seite im Blick behalten. Hier finden sich alle geplanten Termine.

Bildergalerie

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar