„Fühlt das Feuer“ –diesem Slogan haben sich DJ Rico und DJ RnKizz auf die Brust geschrieben. Eine neue Partyreihe in Stuttgart, die sich am 30.09.2017 ganz dem Kizomba gewidmet hat. Mit einer tollen Location, einem der besten Kizomba DJ’s und gut gelaunten Gästen war die „Siente el Fuego goes Kizomba“ ein voller Erfolg. Unser Review:

Die Organisatoren

2016 gaben DJ Rico und DJ RnKizz (Ajhan) dank Mihaela Glaser und Rob Imran ihr Debüt und legten in der Havanna Bar Stuttgart am Dienstag Abend einen frischen Mix aus Bachata und Kizomba auf. Das Konzept ging auf und der „BachaTuesday“ ist inzwischen eine bekannte Größe in Stuttgart. Inzwischen gehört DJ Rico zu den beliebtesten Salsa und Bachata DJs im Stuttgarter Raum und darüber hinaus. Auch Ajhan als DJ RnKizz wird in der Kizombawelt immer bekannter und hat einen interessanten und abwechslungsreichen Mix.

Die beiden Jungs sind voll auf einer Wellenlänge und schnell wurde ihnen klar, dass sie noch mehr bewegen möchten. Die Idee einer eigenen Partyreihe ließ die beiden nicht mehr los.

Konzept und Location

Sie überlegten sich ein Konzept – nicht nur eine weitere Salsaparty sollte es sein. Themenbezogen sollen die Partys sein – die sich aber im Bereich Salsa, Bachata, Kizomba und Raggaeton bewegen. Außerdem muss es in einer tollen Location stattfinden. Die Suche ging los. Ein Geschäftskollege machte Rico letztendlich auf das SI-Zentrum in Stuttgart aufmerksam. „Das obere Stockwerk der Phantombar könnte etwas sein“. „Backstage“ nennt sich der obere Bereich der Phantombar und bietet neben einer ausreichend großen Tanzfläche mit gutem Tanzboden auch ein tolles Ambiente sowie eine eigene Bar.

Am 29. April gab es den Startschuss. Mit DJ York als bekanntem Gast-DJ und Schwerpunkt auf Bachata ging die Partyreihe in die erste Runde. Über 400 Gäste ließen sich das Event auf 2 Floors nicht entgehen. Salsa, Bachata, Kizomba und Raggaeton stand auf dem Programm.

Die Hauptparty findet grundsätzlich im „Backstage“ Bereich (oberes Stockwerk) statt. In der Phantombar wird bis ca. Mitternacht der zweite Floor mit zusätzlicher Salsa-Bachata oder Kizomba Musik angeboten, anschließend wird Raggaeton und Latin-Musik gespielt und zieht auch einige Nicht-Tänzer an. Für die Phantombar ist der Eintritt ab Mitternacht kostenfrei. Für diejenigen, die speziell Kizombapartys suchen, sollten dies bei ihrer Auswahl berücksichtigen. Wird Kizomba in der Phantombar gespielt, ist hier ab Mitternacht Schluss.

Die Party

Aber nicht bei der dritten Edition „Siente el Fuego goes Kizomba“ mit DJ Sai Sai – bei der Kizomba im Mittelpunkt stand. „Kizomba war Neuland für uns und wir haben uns hier einige Tipps von erfahrenen Kizomba-Leuten geholt“ so Rico, der ebenso wie Ajhan gespannt auf die Resonanz der Party war. Immerhin gab es parallel in Frankfurt die KizombaInvasion, welche einige Stuttgarter besuchten. Aber mit einer tollen Location und einem topp Deejay wie DJ Sai Sai hat man die halbe Miete. Die Party war sehr gut organisiert, die Anfahrt und Parktipps wurden auf der Veranstaltungsseite beschrieben und auch die Möglichkeit für ein vergünstigtes Parkticket erläutert.

Die Stimmung war hervorragend und die Gäste bester Tanzlaune. DJ Sai Sai und DJ RnKizz haben das Beste an Kizomba Musik aufgelegt, was es derzeit zu hören gibt. Es gab zwar mehr Frauen als Männer – aber hierfür kam die KBS Kizomba Brigade Stuttgart als Taxitänzer zum Einsatz. Gäste wie Dana aus München, Joany & Petroula sowie Jose & Andrea aus der Schweiz mischten sich unter die tanzenden Gäste. Trotz starker Konkurrenz in Frankfurt kamen über 250 Gäste aus Karlsruhe, München und natürlich dem Stuttgarter Großraum zur „Siente el Fuego“ Party.

Die beiden Jungorganisatoren haben hier alles richtig gemacht und können auf eine sehr erfolgreiche Veranstaltung zurück blicken. Alle Gäste, die wir nach ihrer Meinung fragten, waren begeistert und werden bei der nächsten Veranstaltung wieder mit dabei sein. Da es keine monatliche Regelveranstaltung ist, sondern nur alle paar Monate stattfindet, macht es darüber hinaus zu etwas „Besonderem“ auf das man sich freuen kann. Egal ob Salsa, Bachata oder Kizomba.

Kurz und knapp

  • Tolle Location mit gutem Tanzboden
  • Star-DJ und topp Musik Mix
  • Preis-Leistungsverhältnis : Eintritt 10 € (Eintritt nur Phantombar ab Mitternacht: frei)
  • Gute Stimmung
  • Vorteil Parkhaus: in weniger als 1 Minute in der Location
  • Unterer Raum nur bis Mitternacht: Anschließend Wechsel auf allgemeine Partymusik (Latin, Raggaeton, RnB etc.)
  • Beste Parkmöglichkeit: kostenpflichtiges Parkhaus: Vergünstigtes Parkticket an der Phantombar (6€ statt 8€ – Stand September 17)
  • Rauchen erlaubt, dennoch gutes Klima

Tipps

Parken im Parkhaus P2 – an der Bar erhält man das Parkticket für 6€ statt für 8€.

Für reine Kizomberos/as empfiehlt es sich auf die Kizomba Edition zu warten. Bei anderen Themenschwerpunkten ist der Kizomba Floor in der Phantombar und wechselt um Mitternacht auf allgemeine Partymusik.

Fazit

Von uns gibt es beide Daumen nach oben. Die „Siente el Fuego“ Kizomba Edition kann absolut empfohlen werden, auch für Gäste außerhalb Stuttgarts. Wann die nächste Party stattfindet steht noch nicht fest, sobald es einen neuen Termin gibt, wird er in unserem Event-Kalender zu finden sein oder direkt unter Facebook

 

 

 

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar