Da gibt es nicht viel zu meckern. Bereits bei der zweiten Edition konnte Temple of Kiz mit einer hervorragenden Organisation, topp Qualität und bester Stimmung aufwarten. Warum Temple of Kiz zu den topp Festivals in Europa gehört und für Erstaunen bei der Passkontrolle am Frankfurter Flughafen sorgte, erfahrt ihr hier.

Open Air Social bis zum Sonnenuntergang

Bereits die einzigartige Location in Form einer Pyramide lässt eine ganz besondere Stimmung aufkommen. Der riesengroße, kostenfreie Parkplatz direkt vor der Eingangstüre ist da fast schon nebensächlich. Der Wunsch der Teilnehmer in der Open-Air Lounge das Social Dance stattfinden zu lassen, wurde von der Organisation umgesetzt und ließ die Tänzer unter der starken Sonne zwar brennen, belohnte aber mit einer tollen Aussicht und der Möglichkeit in den Sonnenuntergang zu tanzen. Alle waren sich einig – das Social unter freiem Himmel ist ein absolutes Highlight des Events.

Foto: Photoart Eichin. Workshop

Unter angenehm kühleren Bedingungen fanden die Workshops im Erdgeschoss der Pyramide statt. Bereits bekannte Künstler aus der ersten Edition wie Hugo & Mariina oder Stone’s & Sabine gaben auch Neuzugänge wie Daniel & Jasmin nebst weiteren qualitativ hochwertige Workshops und Bootcamps im Intermediate und Advanced Level.

Auch im Bereich Verpflegung wurde das Angebot erweitert. Ein Food Truck stand direkt vor dem Eingang der Pyramide, so dass akuter Hunger schnell bekämpft werden konnte. Verkaufsstände für Tanzschuhe und Tanzbekleidung rundeten das Rahmenprogramm ab.

Über 500 Teilnehmer

Das internationale Deejay Line Up hat durchgängig die beste Urban Kiz Musik gespielt, sowohl im Social als auch auf den Partys im Inneren der Pyramide. Für Fans des klassischen Kizomba oder Semba ist es zwar das falsche Festival, aber Urban Kiz Liebhaber sind hier definitiv richtig. Genau das war auch von Beginn an die Vision der Organisatoren Stefanie Pietas und Oliver Eichin, ein reines Urban Kiz Festival ohne räumliche Trennung der Tanzflächen. Obwohl sich die Anzahl der Teilnehmer auf über 500 Personen deutlich gesteigert hat, konnten die beiden Organisatoren dennoch eine gute Balance herstellen. Dafür sorgten unter anderem neun Taxiteams.

Indischer Teilnehmer bangt um Einreise

Die Stimmung war durchgängig positiv und die Rückmeldung der Teilnehmer sensationell. Bei diesem Event ist wohl jeder mit einem Lächeln wieder nach Hause gefahren und hat sich den Termin für 2020 im Kalender bereits dick markiert. Temple of Kiz darf sich zu Recht als topp Event in Deutschland, Europa und darüber hinaus nennen. Das zeigt auch die Geschichte eines Teilnehmers aus Indien. Er hatte mit Abstand die weiteste Anreise für dieses Event und bekam Schwierigkeiten bei der Einreise, da man bei der Passkontrolle anfangs nicht glauben wollte, dass er nur aufgrund eines Tanzfestivals nach Deutschland reisen wolle. Wir dürfen gespannt sein, welche internationalen Gäste das Event in 2020 anlocken wird.

Fazit

Hier lässt sich fast nichts mehr verbessern. Die Location, Organisation, Qualität der Künstler und Deejays, alles zusammen ergibt eine perfekte Mischung und macht Temple of Kiz zu einem Eventhighlight der Urban Kiz Szene.

Verlinkung zur Facebook Veranstaltung

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar