Wir berichteten bereits über die X-Mas Gala in Kassel unter Regie von Sabine Kolle. Allgemein als „Bestes Festival“ in Deutschland bekannt, wird nun der Kampf um Tickets, insbesondere der Damentickets immer größer. Kreative Versuche ein Damenticket zu bekommen und Männer, die sich noch ein „Free Ticket“ ergattern möchten, rauben der Vorbildorganisatorin Zeit und Nerven. Warum sie ihren konsequenten Weg weiter durchzieht, erfahrt ihr im Folgenden.

Der Kampf um Damentickets

Jedes Jahr dasselbe Spielchen. Wenige Wochen vor der Xmas Gala versuchen Damen noch ein Ticket zu ergattern, um eines der besten Festivals in Deutschland zu besuchen. Warum? Ganz einfach, überall ist bekannt, dass dieses Event einmalig ist. Familiär, tolle Artisten und DJs, sorgfältig ausgewählte Taxitänzer, eine wunderbare Location und ALLEM VORAN – ein ausgeglichenes Verhältnis zwischen Tänzer und Tänzerinnen. „Jeder soll die Möglichkeit haben zu tanzen und mit einem guten Gefühl nach Hause gehen“ so Sabine. Die Damen unter uns rechnen ihr das hoch an, die wenigsten Organisatoren legen hierauf ihre Priorität – Hauptsache Tickets verkaufen. So nicht bei Sabine. Sie schließt hart den Ticketverkauf für Damen, sofern die Balance nicht mehr gewahrt ist und öffnet erst wieder, wenn sich weitere Herrentickets verkaufen. An dieser Regelung wird nicht gerüttelt.

Damit stößt sie momentan nicht bei allen auf Begeisterung. Es werden auch kreative Wege gesucht, um dennoch an der Xmas Gala teilnehmen zu können. So versuchen sich Damen auf Herrentickets zu registrieren oder zwei Damen registrieren sich auf ein „Couple-Pass“. Aber so funktioniert es nicht. Auch die zahllosen Versuche, Sabine zu Ausnahmen zu überreden sind zwecklos. Es werden keine Ausnahmen gemacht. Dies führt mitunter auch zu nicht sonderlich netten Nachrichten, die Sabine in den letzten Tagen und Wochen erhalten hat.

Daher möchte wir auch von Seiten KizzMag einen persönlichen Kommentar abgeben. Liebe Damen, besorgt euch euer Ticket rechtzeitig. Wer zu spät kommt, hat eben Pech gehabt und muss es im nächsten Jahr probieren. Ausnahmen können nicht gemacht werden, denn wo fängt es an und wo hört es auf? Unzählige Male höre ich Beschwerden über Events, bei denen die Damen in Reihen stehen müssen und darauf hoffen müssen, von einem Tänzer entdeckt und aufgefordert zu werden. Gäbe es diese vielen Ausnahmen, wäre genau dies auch das Resultat. Ziel ist doch aber ein schönes Event mit einer super Balance, welches für alle Seiten entspannter ist.

Keine Freitickets für Männer

Auch die Herren versuchen nun ihr Glück in dieser Lage. Es werden noch männliche Gäste benötigt, dies ist wohlweislich durch diverse Postings bekannt. Der Versuch nun Freitickets zu ergattern oder sich als zusätzlichen Taxitänzer anzubieten kann nicht Sinn der Sache sein. Die geplanten Taxitänzer sind gebucht und es wird keine zusätzlichen engagiert. Bitte akzeptiert, dass es nur noch kostenpflichtige Tickets gibt. Ein qualitativ hochwertiges Event wie dieses kostet eben auch Geld, entsprechend müssen auch Einnahmen generiert werden. Wer hohe Qualität möchte, sollte dies entsprechend honorieren und sich das Ticket kaufen.

Top Event unterstützen!

Ihr möchtet weiterhin ein hochqualitatives Event auf das man sich das ganze Jahr freuen kann? Ihr möchtet weiterhin, dass Sabine Kolle, die dieses Event zum Großteil alleine stemmt zukünftig auch weiterhin organisiert? Dann bitte akzeptiert ihre Organisation und ihre Entscheidungen. Männer, kauft euer Ticket und tragt aktiv dazu bei, dass wir uns auch zukünftig auf dieses Event freuen dürfen.

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar