Pyramide Mainz, Kizomba

150 Kizomberas und Kizomberos aus der Frankfurter Gegend, Stuttgart und auch Karlsruhe machten sich am 23.11.2017 auf den Weg in die „Pyramide“ nach Mainz zur After-Work Party mit keinem geringerem als DJ Snakes aus Paris. Die Party war durchweg ein Highlight und hatte nicht nur einen Top DJ der Szene zu bieten.

Ein Bericht von Silke Wiedenhöft

Einmalige Location mit kostenfreien Parkplätzen

Zwei Stunden einfache Fahrzeit unter der Woche für eine After-Work-Party kostet den ein oder anderen dann doch Überwindung. Aber mit einem Deejay wie Snakes und einer, rein von den Bildern her, optisch mehr als ansprechenden Location, wird die Neugierde doch zu groß. Die mit Stau belastete Hinfahrt und die schon leicht angekratzten Nerven wurden bereits bei Ankunft schnell vergessen. Ein großer kostenfreier Parkplatz direkt vor der Location. Da lacht das gestresste Autofahrerherz. Von außen ist die „Pyramide“ mit ihrer eindrucksvollen Form und Beleuchtung ein Augenschmaus.

Der Eingangsbereich ist großzügig und mit einer großen Garderobe ausgestattet. Mehrere Stockwerke umfasst das Gebäude. Oben angekommen finden wir uns in der Pyramidenkuppel wieder, die mit 18 Meter Deckenhöhe ein echter Blickfang ist. Der Party ging ein Musicality & Following Workshop mit Ariel aus Paris und Lisa voraus. Die Tanzfläche (Fliesenboden – sehr gut betanzbar) bot ausreichend Platz für die Gäste. Sitzgelegenheiten und eine moderne Bar an der Tanzfläche sind klasse platziert.

Die Stimmung unter den Tänzern war durchweg hervorragend und sehr familiär. Organisatorin Stefanie Pietas legt viel Wert auf eine gute Stimmung und hat zugunsten einer guten Balance Taxi Tänzer aus Paris (KTT Kizomba Taxi Team) und Stuttgart (KBS Kizomba Brigade Stuttgart) gebucht. Dies wäre kaum nötig gewesen, denn die Party war bestens ausgeglichen. Selten stand eine Dame länger am Rand.

Meisterleistung von DJ Snakes

DJ Snakes brillierte mit seinem Mix. Saubere und stimmige Übergänge zogen sich durch den ganzen Abend. Urban und Tarraxa-Fans kamen voll auf ihre Kosten. Snakes ließ es sich nicht nehmen, selbst auf der Tanzfläche präsent zu sein. Die Stimmung riss ihn einfach mit. Er hat sich wohl gefühlt und war sofort einverstanden, einen Monat später nochmals in der Pyramide aufzulegen. Gäste wie JD Deceus, DJ Boris Laurencio oder Narc6 fanden sich unter den Gästen ebenfalls wieder.

Auch Patrick Hochhäuser, Betreiber der „Pyramide“ ist begeistert von der Szene. „Angenehme Leute. Hier benötige ich keine Security, alle sind zum Tanzen da und haben gute Laune“. Es war das erste Event dieser Art in der Pyramide und er freut sich bereits auf die nächsten Events. Auch für das geplante Festival im Mai stehen alle Türen offen. Mit 800 m² Fläche in der Pyramidenkuppel und den weiteren Etagen lässt sich hier einiges machen, so Patrick. Über 10 Jahre wurde die „Pyramide“ gebaut, auf dem neuesten Stand der Technik und ist für jegliche Festivität geeignet.

Unser Fazit

Eine gelungene After-Work-Party Reihe in einer modernen Traumlocation und Top DJs. Die Atmosphäre ist angenehm und wir dürfen gespannt auf die neuen Projekte in 2018 sein.

Am 28.12.2017 findet die nächste After-Work-Party mit DJ Snakes in der Pyramide Mainz statt. Diese Party sollten sich Kizombaliebhaber nicht entgehen lassen, immerhin liegt der Termin geschickt in den Weihnachtsferien.

Vom 11.-13. Mai 2018 wird Stefanie das erste „Temple of Kiz“ Festival in der Pyramide veranstalten. Ein reines Urban Kiz Festival, welches neben Urban Kiz Bootcamps unter anderem mit Stone’s & Sabine und Hugo & Marina, auch Workshops sowie zwei Partys mit namhaften DJs bietet. Darüber hinaus steht auch Social Dance im Repertoire. Wir dürfen gespannt sein.

Kontakt zur Pyramide Mainz

Bilder zur Party by Photoart Eichin

 

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar